Darum wird das Speiseöl im Supermarkt knapp - ZDFheute

2022-05-14 22:10:15 By : Mr. Steven Park

In vielen Supermärkten Deutschlands wird das Speiseöl knapp. Doch der Ukraine-Krieg ist nur einer von mehreren Gründen dafür - er verschärft eine ohnehin angespannte Lage.

"Sorry, Öl ist bei uns komplett ausverkauft und kann auch im Moment auch nicht mehr geliefert werden", erklärt der Verkäufer einer Wiesbadener Aldi-Filiale der verdutzten Kundin. Dasselbe Bild auch in vielen anderen Supermärkten: Insbesondere Sonnenblumen- und Rapsöl sind derzeit Mangelware, vor allem bei den günstigeren Produkten kommt es zu Engpässen.

In Sozialen Netzwerken kursieren Bilder von Zetteln an Supermarkt-Regalen, die Kunden auf eine Rationierung hinweisen. Häufig werden pro Kunde nur noch eine geringe Anzahl an Öl-Flaschen abgegeben, beispielsweise teilweise bei Aldi Süd. Wo es noch Speiseöl gibt, ist es oft deutlich teurer.

Die Gründe für den derzeitigen Engpass sind vielfältig, auch der Krieg in der Ukraine spielt eine Rolle - aber nicht die einzige. Tatsächlich gibt es eine unselige Verkettung mehrerer Faktoren.

Der Krieg macht nicht nur Öl und Gas teurer, auch der Preis für Weizen erreicht historische Höchstwerte – und die Ukraine gilt als "Kornkammer Europas".

Der Krieg in der Ukraine verschärft die sowieso schon angespannte Lage - denn die Ukraine gilt als die Kornkammer Europas und ist einer der wichtigsten Exporteure von Sonnenblumen- und Rapssaaten. Doch mit Kriegsbeginn ist der Export nahezu zum Erliegen gekommen, sagt Agrarexpertin Linde Götz in einem Interview bei ZDFheute.

"Wir beobachten einen dramatischen Angebotseinbruch, den wir so noch nicht erlebt haben", so Götz. Ähnlich beurteilt Maik Heunsch, der Pressesprecher des Verbands der Ölsaatenverarbeitenden Industrie, die Situation: Noch sei in den Lagern Ware für etwa vier bis sechs Wochen vorhanden, zitiert ihn die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung". Doch Lieferwege seien aus der Ukraine seien nun blockiert, Arbeiter würden an die Front zum Kämpfen geschickt.

Der Ukraine-Krieg verschärft Hungerkrisen weltweit. Allein in Afrika könnten Millionen Menschen zusätzlich in den Hunger getrieben werden, so Entwicklungsministerin Schulze.

So lässt der Angriffskrieg Moskaus nicht nur die Preise beim Speiseöl steigen, auch andere Lebensmittel könnten sich weiter verteuern. Doch während hierzulande "nur" die Preise in den Supermärkten steigen, könnte der Krieg heftige Folgen für die Ernährung in Teilen der Welt haben: Die Lage in ohnehin schon von Krisen und Hunger geplagten Ländern Jemen, Syrien und Libanon wird sich nach Angaben der Weltbank nun noch einmal deutlich verschärfen.

Sie sind dringend auf Weizenimporte aus der Ukraine und Russland angewiesen, wie auch Ägypten, Tunesien, Marokko oder Bangladesch. Die Welthungerhilfe rechnet mit einer zunehmenden Zahl Hungernder.

Das Aktuellste zum Krieg in der Ukraine und weitere Nachrichten kompakt zusammengefasst als Newsletter - morgens und abends.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Nato-Osterweiterung, Maidan-Proteste, Krim-Annexion: Entdecken Sie im Zeitstrahl die Hintergründe des Russland-Ukraine-Konflikts.

Russland hat die Ukraine angegriffen. Die Welt reagiert mit Bestürzung und verurteilt den Überfall. Es gibt Sanktionen gegen Moskau. Alle Nachrichten und Hintergründe.

Russlands Ex-Präsident Medwedew "pfeift" auf die Anerkennung der neuen Grenzen durch die G7. Laut Kiew ziehen sich russische Truppen aus Charkiw zurück. Die aktuelle Lage.

In der Ukraine gehen die Kämpfe mit aller Härte weiter. Dabei ist schwer zu beurteilen, welche Seite Geländegewinne im Osten erzielt. Weiter nördlich nahe der belagerten Großstadt Charkiw können die …

Sie bewegen sich im Geheimen und auf der Weltbühne: Diplomaten. Seit Ausbruch des Ukraine-Kriegs stehen sie besonders im Fokus. Diese Rolle spielen die Gesandten in der Politik.

Nach dem Überfall auf die Ukraine ist Wladimir Putin nicht so isoliert, wie es erscheinen mag. In Lateinamerika wird Russland anders wahrgenommen - aus historischen Gründen.

Neues Konto anlegen Neues Konto anlegen

Wenn du bereits ein ARD-Konto angelegt hast, kannst du dich damit hier einloggen.

Bei der Eingabe des Passwortes ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfe die Schreibweise und versuche es erneut.

Bitte wähle deine Anzeigename.

Bitte wählen Sie einen Benutzernamen mit weniger als 256 Zeichen.

Bitte trage eine E-Mail-Adresse ein.

Zu der eingegebenen E-Mail existiert bereits ein Konto oder das Passwort entspricht nicht den erforderlichen Kriterien. Bitte probiere es noch einmal.

Zu der eingegebenen E-Mail existiert bereits ein Konto oder das Passwort entspricht nicht den erforderlichen Kriterien. Bitte probiere es noch einmal.

Diese E-Mail-Adresse scheint nicht korrekt zu sein – sie muss ein @ beinhalten und eine existierende Domain (z.B. zdf.de) haben.

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein.

Das Passwort muss mindestens einen Großbuchstaben enthalten.

Das Passwort muss mindestens einen Kleinbuchstaben enthalten.

Das Passwort muss mindestens einen Kleinbuchstaben enthalten.

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens eine Zahl enthalten.

Bitte stimme unseren Nutzungsbedingungen zu.

Bitte stimme unserer Datenschutzerklärung zu.

Bitte gib dein Einverständnis.

Leider hat die Registrierung nicht funktioniert. Bitte überprüfe deine Angaben.

Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein, mindestens einen Großbuchstaben, eine Ziffer und ein Sonderzeichen enthalten.

Hinweis: Das bestehende Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein, einen Großbuchstaben, eine Ziffer und ein Sonderzeichen enthalten.

Falls wir die angegebene Email-Adresse kennen, erhältst du in Kürze eine E-Mail von uns mit Infos, wie du dein Passwort zurücksetzen kannst.

Du kannst jetzt dein neues Passwort festlegen.

Dein Passwort wurde erfolgreich geändert. Du kannst dich ab sofort mit dem neuen Passwort anmelden.

Willkommen bei "Mein ZDF"! Falls wir die angegebene Email-Adresse kennen, erhältst du von uns in Kürze eine E-Mail. Bitte bestätige den Link in dieser E-Mail innerhalb von 24 Stunden, um deine Registrierung abzuschließen.

Wir bitten um einen Moment Geduld, bis die Aktivierung abgeschlossen ist.

Schön, dass du hier bist. Du kannst nun "Mein ZDF" in vollem Umfang nutzen.

Die Aktivierung deines Accounts hat leider nicht geklappt. Möglicherweise ist der Aktivierungslink bereits abgelaufen oder es gibt gerade technische Probleme.

Die Anmeldung ist im Moment leider nicht möglich. Bitte versuche es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Sie müssen jetzt ein Kinderprofil anlegen, um Ihren Account für „Mein ZDFtivi“ verwenden zu können.

Hier kann sich Ihr Kind einen Spitznamen geben.

Viel Spaß mit Mein ZDFtivi!

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.