Krieg in der Ukraine: Palmöl wird zum teuersten Pflanzenöl » latinapress Nachrichten

2022-05-29 02:24:06 By : Ms. qiufang hu

Palmöl ist zum ersten Mal das teuerste der vier wichtigsten Speiseöle. Käufer beeilen sich, Ersatz für die durch den Einmarsch Russlands in der Ukraine unterbrochenen Sonnenblumenöllieferungen aus der wichtigsten Exportregion am Schwarzen Meer zu finden. Der Rekordaufschlag von Palmöl gegenüber konkurrierenden Ölen könnte die preisempfindlichen asiatischen und afrikanischen Verbraucher, die bereits unter den steigenden Kraftstoff- und Lebensmittelkosten leiden, unter Druck setzen und sie zwingen, ihren Verbrauch einzuschränken und auf konkurrierendes Sojaöl umzusteigen. Rohes Palmöl (CPO) wird in Indien für März-Lieferungen zu einem Preis von etwa 1.925 US-Dollar pro Tonne einschließlich Kosten, Versicherung und Fracht (CIF) angeboten, verglichen mit 1.865 US-Dollar für rohes Sojaöl. Rohes Rapsöl wurde zu einem Preis von etwa 1.900 US-Dollar angeboten, während die Händler kein rohes Sonnenblumenöl anpreisen, da die Häfen wegen der Ukraine-Krise geschlossen sind.

Auf das Schwarze Meer entfallen 60 % der weltweiten Sonnenblumenölproduktion und 76 % der Exporte. Die Häfen in der Ukraine bleiben bis zur Beendigung der Invasion geschlossen. „Asiatische und europäische Raffinerien haben ihre Palmölkäufe für die nächsten Monate erhöht, um Sonnenblumenöl zu ersetzen. Diese Käufe haben den Preis für Palmöl auf ein irrationales Niveau gehoben“, so ein in Mumbai ansässiger Händler eines globalen Handelsunternehmens. „Sie haben die Möglichkeit, auch Sojaöl zu kaufen. Aber Sojaöl wird nur in begrenztem Umfang sofort geliefert und braucht im Vergleich zu Palmöl viel länger, bis es in Asien ankommt“, sagte er. Es wird erwartet, dass die Sojaproduktion in Argentinien, Brasilien und Paraguay aufgrund des trockenen Wetters zurückgehen wird.

Die preissensiblen asiatischen Käufer haben sich traditionell auf Palmöl verlassen, weil die Kosten niedrig und die Lieferzeiten kurz sind, aber jetzt zahlen sie einen Aufschlag von mehr als 50 US-Dollar pro Tonne gegenüber Sojaöl und Sonnenöl. Der Preisaufschlag für Palmöl ist jedoch nur vorübergehend und könnte in den nächsten Wochen wieder sinken, da die Käufer für die April-Lieferungen auf Sojaöl umsteigen. Der größte Teil der zusätzlichen Nachfrage nach Palmöl wird von Malaysia gedeckt, da Indonesien die Ausfuhren beschränkt hat.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!